Rotkreuzklinik Lindenberg eröffnet Onkologisches Zentrum

(Lindenberg, Mai 2018) Maßgeschneiderte Therapie, empathischer Umgang mit den Patienten und fürsorgliche Pflege – um die Kompetenzen ihrer medizinischen Abteilungen bei der Behandlung von Krebserkrankungen zu bündeln, hat die Rotkreuzklinik Lindenberg jetzt ein Onkologisches Zentrum eröffnet. Mit Psychoonkologie und eigener Palliativstation ausgestattet, bietet sie ganzheitliche Diagnostik, Therapie und Nachsorge für das gesamte Spektrum onkologischer Erkrankungen.

„Unser Onkologisches Zentrum zeichnet sich durch ein integriertes Leistungsspektrum aus und bietet Patienten in jeder Phase der Erkrankung maßgeschneiderte Therapien und Versorgung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen“, sagt PD Dr. Alois Lang, der das Zentrum gemeinsam mit dem Leitenden Oberarzt Marco Rigamonti verantwortet. Mit seinem interdisziplinären Team erfahrener Ärzte und Pfleger ermöglicht es betroffenen Patienten eine kompetente und persönliche Pflege inmitten des Westallgäus und der Bodenseeregion.

Kompetenzzentrum für sämtliche onkologische Erkrankungen
Das Onkologische Zentrum umfasst insgesamt 21 stationäre Betten sowie zahlreiche ambulante Therapieangebote. Dort werden in Zusammenarbeit mit Schwerpunktabteilungen sämtliche onkologischen Krankheitsbilder behandelt. Das Zentrum vereint alle notwendigen medizinischen Disziplinen unter einem Dach, die durch die Zusammenarbeit mit weiteren Disziplinen in benachbarten Zentren abgerundet werden. Zum Onkologischen Zentrum gehören die Bereiche Hämatologie, Gynäkologie, Urologie, Gastroenterologie, HNO, Neurochirurgie, Dermatologie, Radiologie und Strahlentherapie. Die angeschlossene Psychoonkologie unter der Leitung von Dr. Ulrike Markusch stellt dabei die für eine erfolgreiche Therapie besonders wichtige professionelle mentale Betreuung der Betroffenen sicher. In der eigenen Palliativstation des Zentrums werden auch unheilbar erkrankte Patienten fürsorglich umsorgt. Das Onkologische Zentrum ist insbesondere auf die Behandlung von Krebskrankheiten spezialisiert, die mittels moderner Molekulartechnologie diagnostiziert werden und damit eine gezielte Therapie mit Antikörpern und/oder präziser Medikation möglich machen. Die enge Zusammenarbeit mit umliegenden Reha-Kliniken rundet das umfassende Leistungsspektrum in jeder Phase der Erkrankung und Heilung ab.

Der Mensch im Zentrum
„Ungewissheit ist für Patienten, die an Krebs erkrankt sind, ein beängstigender Zustand“, sagt Rigamonti. „Wir versuchen, ihnen diese Angst bestmöglich zu nehmen, indem wir ihnen genau zuhören, uns individuell kümmern und aus der mittlerweile Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten diejenige auswählen, die, bezogen auf die Gesamtheit der körperlichen sowie seelischen Voraussetzungen der Patienten, die beste für sie ist.“

Pressekontakt
Monisha Das
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Telefon: 089/1303-1611
Fax: 089/1303-1615
E-Mail: presse@swmbrk.de
www.rotkreuzklinik-lindenberg.de

Zum Artikel

17.05.2018 Uhr
Alle Bilder herunterladen:

Bildmaterial

Ansprechpartner